Der Weihnachtsmann besucht uns

Mit einer Sonderzahlung will Geschäftsführer Steffen Autenrieth die Leistungen seiner Mitarbeiter in der Corona-Krise belohnen.

Als Weihnachtsmann verkleidet hat deshalb Steffen Autenrieth sich bei allen Mitarbeitern für die Leistung in diesem Jahr bedankt und allen
eine Corona-Prämie zugesagt. „Die vergangenen Monate waren eine gewaltige Herausforderung“, sagt Firmenchef Autenrieth. Aufgrund der Corona-Pandemie habe es viele Unsicherheiten gegeben: Aufträge sind eingebrochen und Abläufe mussten neu geplant werden. Von Mai an war zudem Kurzarbeit bei den 40 Mitarbeitern am Standort Heroldstatt angesagt.

„Erfreulicherweise konnte die Kurzarbeit im September beendet werden und alles läuft wieder auf Hochtouren“, so der Geschäftsführer. „Ich bin sehr froh, dass wir noch keinen Corona-Fall in unserem Unternehmen hatten“, ergänzt er erfreut.

Alle Mitarbeiter würden mitziehen und ihr Bestes geben, um die Corona-Krise zu meistern. Die Coronavorschriften würden konsequent eingehalten, geplante gesellige Treffen seien alle abgesagt worden. „,Das Jahr 2020 war außergewöhnlich und alles andere als einfach, wirtschaftlich sowie persönlich“, meinte der als Weihnachtsmann verkleidete Steffen Autenrieth. Trotz aller Schwierigkeiten habe sein Team das Jahr gut gemeistert.

Die 1A Autenrieth Kunststofftechnik GmbH & Co. KG fertigt mit 40 Mitarbeitern in Heroldstatt kundenspezifische, technische und hochtechnische Spritzgießteile und Baugruppen.